Herzlich Willkommen!

 

Herbstboten

Unser Tip für den Sommer:

 

Richtig gießen

 

Das Motto „Viel hilft viel“ können Sie im Hinblick auf das Gießen von Garten- und Topfpflanzen getrost vergessen. Wer unnötig viel und häufig wässert, schadet seinen Pflanzen im Endeffekt und bereitet den Nährboden für Pilzerkrankungen, Fäule und schwach ausgebildetes Wurzelwerk. Grundsätzlich gilt: Viel wichtiger als viel zu gießen ist es, regelmäßig, zur richtigen Zeit und angepasst an den Bedarf der Pflanzen und den Standort zu wässern. Das bedeutet zum Beispiel, dass Topf- und Kübelpflanzen mehr Wasser benötigen als dieselben Pflanzen im Freiland – einfach, weil die Wurzeln von weniger wasserspeichernder Erde umgeben sind. Auch die Wahl des Pflanzgefäßes kann Einfluss auf die Gießmenge haben. So speichern Terracotta-Töpfe einen Teil des Gießwassers, während Pflanzgefäße aus Plastik wasserabweisend sind. Für Gärtner bedeutet das: Mehr Wasser für die Pflanzen im Terrakotta-Topf. Wie viel Wasser jede Pflanzen im einzelnen benötigt, hängt von der Art und Sorte ebenso ab wie von Standort und Jahreszeit, ihrer Blütezeit und dem Grad der Durchwurzelung von Pflanzgefäßen. Grundsätzlich gilt: An warmen, sonnigen Standorten ist mehr Wasser nötig und je größer die Pflanze oder ihre Blätter, desto höher der Wasserbedarf.

Erfahrene Gärtner wissen: Pflanzen im Freien gießt man im Idealfall früh am Morgen, damit die Feuchtigkeit nicht verdunstet, bevor sie zu den Wurzeln gelangt. Alternativ ist es auch möglich, in den späteren Abendstunden zu gießen – auch auf die Gefahr hin, damit Schnecken anzulocken und Pilzkrankheiten zu begünstigen. In keinem Fall empfehlenswert ist das Gießen mitten am Tag. Zum einen gelangt dann kaum die erforderliche Menge an Feuchtigkeit zu den Wurzeln, zum anderen können Wassertropfen auf der Pflanze wie ein Brennglas wirken und die Pflanzen schädigen. Das Gießwasser sollte nicht zu kalt und kalkhaltig sein – Regenwasser aus einer Regentonne oder Zisterne mögen Pflanzen in der Regel lieber als frisches Leitungswasser. Übrigens: Den exakten Feuchtigkeitsgehalt der Erde gibt ein Feuchtigkeitsmesser an. Im Freiland wie bei Topfpflanzen zu vermeiden ist Staunässe, die zu Fäulnis führen kann. Pflanzgefäße sollten daher stets über Abtropflöcher verfügen. Sorgen Sie auch immer dafür, dass im Untersetzer kein Wasser steht – niemand mag nasse Füße, auch Pflanzen nicht.

Wir suchen zur Erweiterung unseres Teams:

 

Florist/in

Gärtner/in mit Verkaufserfahrung

Friedhofsgärtner/in

Gärtner/in Zierplanzenbau

 

Schicken Sie uns Ihre aussagekräftige Bewerbung gerne

per Mail an info@toscanaflair.de

Alternativ per Post:

Toscana flair GmbH, Frau Melanie Gottschling, Heidestraße 60, 45701 Herten.

 

 

 

Herzlich Willkommen im Pflanzencenter Toscana flair!

 

…Sie suchen die passenden Pflanzen für Ihren Garten?

…Einen neues Pflanzgefäß für Ihre Kübelpflanzen?

…Oder benötigen einen Blumenstrauß zum verschenken?

 

Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Denn wir sind Ihr Partner für den Grünen Bereich!

In unserem Pflanzencenter bekommen Sie alles was das Herz begehrt!

 

• Beet-/Balkonpflanzen

• Pflanzgefäße

• Topf-/Zimmerpflanzen

• Dünger & Erden

• Floristik/Fleuropservice

• Pflanzenschutz

• Baumschulpflanzen

• Keramik

• Stauden

• Wasserpflanzen

• Geschenkartikel

 

Wir würden uns freuen Sie in unserem Pflanzencenter begrüßen zu dürfen!

                                                                 

 

Toscana flair GmbH
Heidestr. 60
45701 Herten

 

Telefon: 0209/3595622

Mail: info@toscanaflair.de

Montag - Freitag

8.00-18.30 Uhr

Samstag

8.00-16.00 Uhr

Sonntag

geschlossen

Fleurop Partner
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Toscana flair GmbH